Bild-Kopf mit Logo 72dpi 1200 dpi

Die Schlangenfarm

von links: Inhaber: Jürgen Hergert, Tierpfleger: Oliver Keudel, Svenja Büsing, Kasse: Andreas Törfler, Dietlind Wolf, Kirsten Hergert.

Die Schladener Schlangenfarm – das sind Inhaber Jürgen Hergert, seine Frau Kirsten, fünf Mitarbeiter und rund 1300 exotische Tiere.

So eine Artenvielfalt – öffentlich zugänglich – ist in Deutschland und Europa einmalig! Zu den ungewöhnlichen Bewohnern des Nordharzer Schlangenparadieses, das seit über 30 Jahren besteht, gehören 58 Schlangenarten aus verschiedensten Ländern, von Deutschland, über Amerika bis Afrika. 48 von ihnen, wie die Schwarze Mamba, sind hochgiftig. Deshalb sind die Tiere in ihren Terrarien sicher untergebracht. Nur den erfahrenen Mitarbeitern, die eine Tierpfleger-Ausbildung absolviert haben, ist der Umgang mit ihnen erlaubt.

Neben den Schlangen haben auch Leguane, Skorpione, Schildkröten, Spinnen, Warane, Piranhas und ein Krokodil hier ihr Zuhause gefunden. Einige der Tiere, wie die in Deutschland beheimatete Äskulapnattern, sind selten und ihre Nachzucht auf der Schladener Schlangenfarm ein großer Erfolg.
Auf dem 3000 Quadratmeter großen Gelände erleben Sie bei einem Rundgang durch das Afrika- und Echsenhaus, entlang zahlreicher Terrarien, unsere außergewöhnlichen Tiere, zu denen unter anderem auch eine Albino-Python gehört – unser großer Stolz. Unser Freilandgehege gibt zudem einen Einblick in die Welt der einheimischen Schlangen.

Lernen Sie bei uns, was die Tiere so außergewöhnlich und interessant macht. In unserer Vorführhalle präsentieren wir Ihnen regelmäßig unterschiedliche Tiere aus der Nähe. Wir zeigen Ihnen, dass Schlangen nicht eklig und glitschig sind, sondern eine Körpertemperatur von 26 Grad haben, und dass man vor unseren Bewohnern keine Angst haben muss – auch nicht vor den Spinnen. Wer sich traut, darf sich gerne selbst davon überzeugen und die (ungefährlichen) Tiere einmal anfassen. Mit etwas Glück können Sie sogar das Melken einer Schlange – die Giftgewinnung aus ihren Zähnen – live erleben. Das Gift wird regelmäßig auf der Schlangenfarm gewonnen und weltweit für medizinische und pharmazeutische Zwecke verschickt. Wussten Sie, dass Schlangengift bei Heilpraktikern zum Einsatz kommt oder zur Behandlung von Krankheiten wie Rheuma, Ischias, Gicht, Depressionen und Epilepsie genutzt wird? Bei uns erfahren Sie mehr darüber.

Restaurant zur SchlangenfarmNach Ihrem spannenden Besuch auf Europas größter Schlangenfarm können Sie sich in unserem Restaurant „Zur Schlangenfarm“ oder auf der dazugehörigen Sonnenterasse stärken www.restaurant-zur-schlangenfarm.de. Für die kleinen Besucher ist der angrenzende Spielplatz der richtige Ort zum Austoben. Im Frühjahr und Sommer rundet unser zusätzliches Veranstaltungsangebot mit zahlreichen Open-Air-Konzerten das Abenteuer Schlangenfarm ab. Überzeugen Sie sich selbst! Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf Europas größter Schlangenfarm – dem exotischsten aller Ausflugsziele im Harzer Vorland.